Alltagsrassismus wird oft übersehen

Bodenaufkleber setzen ein klares Zeichen
Bodenaufkleber setzen ein klares Zeichen

 

„Vorsicht, Vorurteile!“ - Bodenaufkleber setzen ein klares Zeichen

Anlässlich des Aktionstags am 18.3.2021 setzt die Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen ein Zeichen gegen Alltagsrassismus. Die Vorsicht-Vorurteile-Aufkleber in Eilenburg sollen auf Alltagsrassismus in unserer Gesellschaft hinweisen und zum Nachdenken aufrufen.

Ich erlebe, wie Menschen mit dunkler Hautfarbe, mit Kopftuch oder Kippa häufig mit herablassenden Blicken angesehen werden. Manchmal werden sie angepöbelt und manchmal sogar angerempelt. Körperliche und seelische Anfeindungen sind leider Alltag. Ich würde mich sehr unsicher fühlen, auch besorgt darüber, was über mich gedacht wird, nur aufgrund meines Äußeren und ob mir jetzt jemand weh tun wird, nur weil er mich ablehnt.

Das ist kein gutes Signal im 21. Jahrhundert. Wir sollten Menschen nicht nach ihrem Äußeren vorverurteilen. Wir müssen uns Hetze und Gewalt entgegenstellen. Wir müssen aufmerksam machen, dass es viele kleine Ereignisse im Alltag gibt, die man manchmal auch gar nicht so bewertet, aber sie dennoch durch rassistische Vorurteile entstehen.

Die Vorsicht,Vorurteile!-Aufkleber verdeutlichen, dass Vorurteile gegen andere im Alltag oftmals nicht wahrgenommen werden und jeder in seinem Umfeld rassistische Handlungen und Aussagen hinterfragen sollte. 

Tätliche Übergriffe sind besonders sichtbare Zeichen für den Rassismus in unserer Gesellschaft. Sie sind jedoch nur die Spitze des Eisbergs. Viele Menschen werden im Alltag aufgrund ihrer tatsächlichen oder vermeintlichen Herkunft oder Religion, ihres Aussehens oder sonstiger rassistischer Zuschreibungen diskriminiert.

Deshalb setzt sich die Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen bereits seit über 10 Jahren gegen Rassismus und für Vielfalt in Nordsachsen ein. Es gab Projekte zu Chancengleichheit und politisch-historischer Bildung, interkulturelle Musik und zweisprachige Buchlesungen, vielfältige Jugendbeteiligungsaktionen und Fachtagungen im Themengebiet und vieles mehr. Auf der Homepage www.demokratie-nordsachen.de kann man über viele Projekte und Aktionen mehr erfahren. Wir sind sehr dankbar über die Akteure im Landkreis und aus dem Umfeld, die sich hier gegen Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung engagieren, für ein friedliches, respektvolles und solidarisches Miteinander. 

Mehr Informationen und was Sie im Alltag gegen Vorurteile tun können, finden Sie auf der Website www.vorsicht-vorurteile.de des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Im Anhang finden Sie ein Faktenblatt mit weiteren Informationen zum Thema Alltagsrassismus und Vorurteile, die Sie gerne für Ihre redaktionelle Arbeit verwenden können.

Janet Liebich

Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen

Die Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen ist seit 2020 in der Trägerschaft des Diakonischen Werks Delitzsch/ Eilenburg e.V.. In Zusammenarbeit dem der Fachstelle für Demokratie und Vielfalt des Landratamts Nordsachsen gestalten wir Demokratiebildung, engagieren uns gegen Extremismus, Diskriminierung und Phänomene gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit. 

„Demokratie leben!“

Seit 2015 fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben!" deutschlandweit Projekte zur Demokratieförderung, Vielfaltgestaltung und Extremismusprävention.


https://www.diakonie-delitzsch.de/nachrichten_alltagsrassismus_wird_oft_uebersehen_de.html