Die Kinder nutzen alle Möglichkeiten

Tina Seifert
Tina Seifert

 

Seit 1. März dieses Jahrs arbeitet Tina Seifert als Schulsozialarbeiterin an der Grundschule in Rackwitz. Träger dieser Stelle ist das Diakonische Werk Delitzsch/Eilenburg e. V.. Nach Abschluss ihres Studiums im Bereich Pädagogik/Soziologie/Psychologie an der Uni Augsburg sowie an der TU Chemnitz hat sie schon in verschiedenen Sozialprojektstellen gearbeitet und umfangreiche Erfahrungen sammeln können. So im Bereich der Kinder-und Jugendhilfe, z. B. in einem alternativen Projekt für Schulverweigerer, mit Schulverweigerern an Schulen in Leipzig Grünau, als Sozialpädagogin in einem Jugendbeschäftigungsprojekt und als Schulsozialarbeiterin an einer großen Leipziger Grundschule. Das Diakonische Werk ist ihr nicht fremd – schon während ihrer Studienzeit in Chemnitz und später dann in Leipzig hat sie für das Werk gearbeitet.

Zur Diakonie in Nordsachsen kam sie über eine Peer-Mediation Ausbildung, die sie in Eilenburg bei Dipl. Soz. päd. Yvonne Eichler vom Diakonischen Werk in Eilenburg absolviert hatte. Ihre anschließende Initiativ-Bewerbung wurde mit Erfolg angenommen. Tina Seifert: „Ich habe mich nach meiner Tätigkeit als Schulsozialarbeiterin an einer sehr großen Grundschule mit über 400 Kindern bewusst für eine kleine, ländliche Grundschule entschieden, um mehr Zeit für die einzelnen Schüler und ihre Bedürfnisse zu haben.“ Diesen Vorstellungen entsprachen genau die Rackwitzer Grundschule. Und mehr Zeit bedeutet für sie in diesem Fall eher in die "Tiefe", d. h. mehr in Einzelfallhilfe arbeiten zu können und auch, um in allen Klassen präventiv tätig werden zu können. Dazu gehören verschiedene Projekte sowie Soziales Lernen. Dies ist an einer großen Schule kaum möglich, denn dort wird vornehmlich in der Konfliktsituation, Krisenintervention und mit den „auffälligen“ Kindern gearbeitet.

Seit ca. sechs Monaten ist Tina Seifert nun in Rackwitz in der Grundschule täglich vor Ort und eines kann sie guten Gewissens sagen: „Die Kinder haben mich und meine Angebote als Schulsozialarbeiterin von Anfang an sehr freudig angenommen und nutzen die damit verbundenen Möglichkeiten sehr intensiv.“ Und: Tina Seifert liebe die abwechslungsreiche tägliche Zusammenarbeit mit Kindern, Eltern, Lehrern, Erziehern sowie mit anderen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. In der Rackwitzer Grundschule ist sie von Montag bis Donnerstag von 8.00-14.30 Uhr, am Freitag von 8.00-13.00 Uhr anzutreffen und natürlich nach täglichem Bedarf sowie nach individueller Vereinbarung mit ihr.

Andreas Bechert

Kontakt:

Schulsozialarbeit
Tina Seifert
Grundschule Rackwitz
Straße der Jugend 8 • 04519 Rackwitz

Mail: ssa.gs-rackwitz(at)diakonie-delitzsch.de
Tel.: 01511/1325237


https://www.diakonie-delitzsch.de/nachrichten_die_kinder_nutzen_alle_moeglichkeiten_de.html