Partnerschaften für Demokratie

 

Das Diakonische Werk Delitzsch/Eilenburg e.V. ist Träger von zwei Partnerschaften für Demokratie (PfD). Beide Partnerschaften informieren, beraten, begleiten und fördern zivilgesellschaftliches Engagement für ein vielfältiges, friedliches und demokratisches Miteinander in der Region – gefördert werden sie durch das Bundesprogramm Demokratie leben! – Demokratie fördern, Vielfalt gestalten, Extremismus vorbeugen.


Demokratie fördern

„Demokratie leben!“ stärkt das Verständnis für Demokratie, die demokratische Bildung und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. In den geförderten Projekten geht es um grundlegende Prinzipien wie Rechtstaatlichkeit, Gleichwertigkeit, den Schutz der Menschenrechte und gesellschaftliche Teilhabe an politischen Prozessen. Insbesondere Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sollen ihre Teilhabe- und Mitbestimmungsrechte vermittelt werden.

Vielfalt gestalten

„Demokratie leben!“ erarbeitet Lösungen, um allen Menschen ein diskriminierungsfreies Leben zu ermöglichen. Ziel ist es, dass die Gesellschaft Vielfalt als Chance begreift und Widersprüche aushält. Die Projekte fördern das Verständnis für Vielfalt und Respekt sowie die Anerkennung von Diversität.

Extremismus vorbeugen

„Demokratie leben!“ will die Entstehung demokratie- und menschenfeindlicher Phänomene sowie extremistischer Einstellungen möglichst verhindern und dennoch stattfindende Radikalisierungsprozesse frühzeitig unterbrechen.


Die Partnerschaften für Demokratie haben unterschiedliche regionalen Zuständigkeiten. Für die Orte Eilenburg, Laußig und Bad Düben ist die Partnerschaft für Demokratie Eilenburg -Bad Düben - Laußig zuständig. Die Koordinierungs- und Fachstelle (KuF) wird betreut durch Elisabeth Desta. Für alle anderen Orte im Landkreis ist die Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen und somit die Koordinierungs- und Fachstelle (KuF) unter Janet Liebich verantwortlich.

Beide Koordinierungs- und Fachstellen unterstützen die zielgerichtete Zusammenarbeit aller vor Ort relevanten Akteur*innen bei Aktivitäten gegen Extremismus und Ideologien der Ungleichwertigkeit, Gewalt und Menschenfeindlichkeit. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit fördern wir die nachhaltige Entwicklung des demokratischen Gemeinwesens in lokalen und regionalen Bündnissen. Wir setzen uns ein für eine Kultur der Kooperation und des respektvollen Miteinanders ein.

Sollten Sie Projektideen haben, können Sie bei uns eine Förderung beantragen, wir beraten Sie gerne! Es stehen drei Fonds zur Verfügung. Der Projektfonds für große Projekte - achten Sie hier auf die jeweiligen Deadlines. Der Kleinprojektfonds für Projekte bis zu 1000€, die kurzfristig beantragt werden können und der Jugendfonds für Projekte bis zu 1000€, die von und für Jugendliche organisiert werden.

Koordinierungs- und Fachstellen im Landkreis Nordsachsen
Ansprechpartnerinnen:

Janet Liebich
Koordinierungs- und Fachstelle
Partnerschaft für Demokratie in Nordsachsen
Nikolaiplatz 3
04838 Eilenburg

pfd_nordsachsen_243.jpg

https://www.demokratie-nordsachsen.de/
Tel: 0151-11325231
E-Mail: janet.liebich(at)diakonie-delitzsch.de

Elisabeth Desta
Koordinierungs- und Fachstelle
Partnerschaft für Demokratie Eilenburg – Bad Düben – Laußig
Nikolaiplatz 3
04838 Eilenburg

pfd_eilenburg_dueben_laussig_215.jpg

https://demokratie-eb-bd-lau.de/
Tel: 03423-7002998
E-Mail: fachstelle(at)demokratie-eb-bd-lau.de

Verwaltung der beiden Partnerschaften für Demokratie:

Ludwig Henne
Nikolaiplatz 3
04838 Eilenburg

E-Mail: ludwig.henne(at)diakonie-delitzsch.de
Tel: 03423-7002998

Elisabeth Desta arbeitete in mehreren Vereinen als Mitarbeiterin von Bildungsprojekten. Als Selbstständige übernahm sie die Leitung von internationalen Projekten im Feld der Erinnerungskultur. Seit Anfang 2019 ist sie in der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Eilenburg – Bad Düben – Laußig tätig.

Janet Liebich ist seit knapp 6 Jahren für das Diakonische Werk Delitzsch/Eilenburg tätig: in der Flüchtlingssozialarbeit, dann im Projekt GEMS- gemeinsam engagiert macht stark, welches bürgerschaftliches Engagement fördert und sichtbar macht und nun in der Partnerschaft für Demokratie.

Ludwig Henne ist seit August 2020 für die Verwaltung der beiden Partnerschaften zuständig und Ansprechpartner für die Antragsstellenden, besonders wenn es um die Abrechnung der Projekte geht. Neben dieser Tätigkeit arbeitet er für das Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen) in Leipzig. In den letzten Jahren war er als selbständiger Kulturmanager an einer Vielzahl von regionalen und internationalen Kultur- und Bildungsprojekten beteiligt.

pfd_foerderung_359.jpg

https://www.diakonie-delitzsch.de/angebote_partnerschaft_fuer_demokratie_de.html